Samstagabend. Ich war am Abend auf einer gigantischen Hausparty eingeladen. Also ging ich mittags mit meiner besten Freundin Sofie in die Stadt, um uns etwas Schönes für den Abend zu kaufen. Ich wusste mein Schwarm Alex würde ebenfalls am Abend auf der Party sein und wollte mich daher besonders schön und sexy anziehen. Nach einigen Stunden fanden wir beide unsere Partyoutfits und gingen zu mir nach Hause. Wir tranken ein oder zwei Gläser Wein und machten uns fertig. Dabei fiel mir auf, dass sich auch Sofie extrem aufbrezelte und sogar ihre Reizwäsche anhatte. Wir zogen unsere heißen Kleider an und stylten unsere  Haare. Einige Zeit später machten wir uns auch schon auf den Weg zur Party.

Dort angekommen gingen wir zuerst an die Bar. Diese Stand mitten im Wohnzimmer und bestand nur aus einigen alten Paletten. Wir holten uns jeweils eine Jackycola und liefen etwas im Haus herum,  um zu schauen, wer alles da war. Es war ein riesiges Haus mit einem sehr großen Grundstück und einem Pool im Garten. Ich sah, dass Alex mit seinen Freunden am Bierpongtisch stand und sich dort schon extrem amüsierte. Also ergriff ich die Chance und ging mit Sofie zu ihm. Sofie und ich stellten uns zu den Jungs und fingen an gemeinsam eine Runde Bierpong zu spielen. Dabei kamen Alex und ich uns immer mal wieder etwas näher. Ich merkte nach einiger Zeit wie der Alkohol anfing zu wirken. Ihr solltet wissen, dass Alkohol mich, warum auch immer, extrem geil werden lässt.

 

Und plötzlich war da nur noch Gier und Geilheit

Alex bemerkte das vermutlich, denn er fing plötzlich an mir an meinen Arsch zu fassen, statt dass ich ihm das unterbinden sollte, ging ich näher an sein Ohr und flüsterte ihm zu, dass er mich heute Abend überall anfassen dürfe, wo er wolle. Alex fing an zu grinsen und steckte mir in diesem Moment seine Zunge in den Hals. Wir fummelten an uns herum, tanzten und tranken weiter Alkohol. Ich weiß gar nicht, wann ich zuletzt so einen Spaß hatte, und konnte nicht fassen, dass das gerade wirklich passierte.  Irgendwann ging Alex zu Sofie, die mittlerweile auch sehr betrunken war und flüsterte ihr etwas in ihr Ohr. Ich sah nur wie Sofie nickte und die beiden grinsend zu mir kamen. Sie packten mich und sie nahmen mich mit ins Haus und dort gingen wir in ein Zimmer.

Alex schloss die Tür ab und währenddessen kam Sofie zu mir und fing an mich sehr erregt anzustarren. Plötzlich fing sie an mich zu küssen… "Hallooooo was geht den hier ab ?" … Das war in dem Moment mein einziger Gedanke, der mich aber sehr schnell wieder verließ. Ich merkte wie Sofie immer mehr wollte und anfing mir mit ihrer Hand unter mein Kleid zu gehen. Ich wollte das doch eigentlich nicht. Aber ich konnte nicht anders als es zuzulassen. Ich war extrem mitgerissen.  Alex kam langsam näher und fing an mich zu küssen, während Sofie bereits an meinem Kitzler herumspielte. Das war eine Gefühlsexplosion. Ich merkte wie meine Fotze began nass zu werden und ich mir selbst mein Kleid auszog und mich auf das Bett legte. Sofie und Alex stürzten sich über mich, wie als wären sie wilde Tiere.

 

Alex packte mich und stellte mich auf allen Viere. Während Sofie von hinten begann meine Fotze zu lecken, steckte mir Alex seinen Schwanz tief in den Rachen. So verehrt wurde ich noch nie.  Alex zog seinen Schwanz aus meinem Mund und ging zu Sofie. Er sagte zu ihr, sie solle sich von mir lecken lassen. Sofie gehorchte und legte sich vor mich hin. Sie spreizte ihre Beine und ich hatte ihre Fotze direkt vor meinem Gesicht. Ohne groß darüber nachzudenken, fing ich an ihre Fotze zu lecken und merkte wie Alex von hinten in mich eindrang. Ich musste aufstöhnen. Je schneller mich Alex von hinten fickte, desto intensiver fing ich an Sofies Fotze auseinanderzunehmen.

Wie lange das Spiel ging, weiß ich nicht, denn Alex kam dann auch recht schnell zu einem erneuten Orgasmus. Der dritte oder der vierte während dieser Zeit.. ich bin mir gar nicht mehr so sicher. Sofie und Alex erging es genauso wie mir, denn auch sie mussten stöhnen,lechzten, Ggrunzten und kamen. Wir lagen danach noch eine Weile da, bis dann schließlich Sofie aufstand und sich anzog. Daraufhin verließen wir drei getrennt die Party. Wir haben nie über den Abend gesprochen, obwohl ich zu 100% weiß, dass wir drei den geilsten Sex unseres Lebens hatten.

Foto: © pixabay

Pin It

Mitmachen

Du möchtest an dieser Stelle deine Zeilen lesen? Dann sende uns deinen Text einfach via E-Mail an redaktion@herz-im-schritt.de

Gerne veröffentlichen wir auf Wunsch auch deinen Namen. Wichtig bei einer Veröffentlichung ist aber in jedem Fall, dass du auch tatsächlich der Verfasser des Textes bist!

Werbung