Du spürst diese Sehnsucht in dir. Sie geht tief, du weißt nicht wie tief. Du hast sie gerade erst entdeckt, stehst ihr noch ein wenig skeptisch gegenüber, und dennoch weißt du, dass sie sich nicht mehr unterdrücken lässt. Sie will endlich genährt werden, wachsen..... Sie ist hungrig.

Und da ist dieser Mann, der genau diese Sehnsucht in dir erwachen lässt. Du weißt, dass er dir das geben kann, was deine Neigung, deine Devotion braucht, um zu wachsen und zu gedeihen. Du weißt, dass er dir geben kann, was du brauchst. Doch du spürst irgendwann, dass er dir darüber hinaus nichts geben kann...

Das, was du zum Leben brauchst. Du, nicht nur deine Devotion! Du fühlst dich hin und her gerissen. Dein Verstand kämpft mit deiner Neigung, die durch ihn so stark und unbeugsam geworden ist. Und dennoch wie ein dickköpfiges Kind ist, welches sein Spielzeug nicht wieder hergeben möchte. Sie kämpft, klammert sich an ihm fest, verflucht dich, weil du zweifelst, kein Vertrauen in ihn hast....

 

Bdsm28

Entscheiden

Doch wie sollst du ihm vertrauen, wenn er dir nichts gibt? Wie sollst du einem Geist vertrauen, einem Schatten, der sich immer nur kurz aus dem Dunkel löst, um sofort wieder darin zu verschwinden? Er ist nicht greifbar, er ist nicht bei dir, er lebt in seiner eigenen Welt.

Also musst du dich entscheiden. Zwischen ihm und dir. Denn er tut dir nicht gut, so wie er ist. Er nährt deine Devotion, und lässt den Rest von dir verhungern.... Bis du am Ende den letzten Schritt gehen musst, um ihn ein weiteres, letztes, endgültiges Mal aus deinem Leben zu verbannen.

Irgendwann kommt der Punkt, an dem selbst deine Devotion einsehen muss, dass er nicht guttut, und dein Selbstschutz greift, um das zu retten, was von dir übrig ist.

 

Foto: © pixabay

Pin It

Mitmachen

Du möchtest an dieser Stelle deine Zeilen lesen? Dann sende uns deinen Text einfach via E-Mail an redaktion@herz-im-schritt.de

Gerne veröffentlichen wir auf Wunsch auch deinen Namen. Wichtig bei einer Veröffentlichung ist aber in jedem Fall, dass du auch tatsächlich der Verfasser des Textes bist!

Werbung